Wie finde ich einen guten Anwalt?
 
Wie finde ich einen guten Anwalt?
Billiger Anwalt?
Fachanwalt?
Gelbe Seiten?
Wie mache ich einen Termin beim Anwalt?
Onlineberatung / 0190 Anwalt?
Was soll ich zu meinem ersten Termin mitbringen?


  Wie finde ich einen guten Anwalt? top
 
Wie findet man einen guten Anwalt, wenn man nicht weiß, welcher Anwalt gut ist und bisher keinen benötigte? Welche Methode Sie auch verwenden, denken Sie daran - der Anwalt ist IHR Mitarbeiter. Der Anwalt hat spezielle juristische Kenntnisse, sonst müßten Sie Ihn nicht beauftragen, aber er hat nicht die totale Einsicht und Kontrolle in Ihrem Rechtsfall - es ist Ihr Fall, nicht seiner. Andererseits ist der Anwalt Ihnen und dem Gericht gegenüber verantwortlich, den richtigen Weg Ihrer Rechtsansprüche einzuschlagen.
Kein Anwalt sollte einen Mandanten vertreten, der einen Rechtsstreit durchführen möchte nur um jemandem zu schaden oder jemanden persönlich zu verletzen.
Die Aufgabe eines Anwalts besteht darin, die Situation zu analysieren und festzustellen, ob es gute Gründe gibt, potenzielle Aktionen durchzuführen. Er sollte Sie objektiv informieren wie die Chancen für ein erfolgreiches Endergebnis in Ihrer Angelegenheit sind.
Ein Weg einen Anwalt zu finden ist, sich im Freundes- und Bekanntenkreis zu informieren - ein Weg, der nicht ohne Risiko ist.
Der Anwalt, der von einem Freund empfohlen wird, hat vielleicht Erfahrung im Mietrecht, das heißt aber nicht, dass er sich im Kapitalanlegerrecht auskennt.
  Anwalt
Außerdem können die Erfahrungen des Freundes schon Jahre zurückliegen.
Arbeitet der "Experte" nach wie vor gut? Seien Sie kritisch. Ist der Anwalt schon lange in diesem Rechtsgebiet tätig? Wie lange ist er zugelassen? Wie stellt sich der Anwalt nach außen dar?

Es ist wichtig einen Rechtsanwalt zu finden, der in dem betreffenden Rechtsgebiet besonders gut bewandert ist! All diese Fragen können Sie im Gespräch mit einem Vermittlungsservice klären.


  Billiger Anwalt? top
 
Lassen Sie sich kein XX für ein U vormachen. Es gibt weder billige noch kostenlose Anwälte. Die Anwaltsgebühren sind gesetzlich geregelt - der Rechtsanwalt kann sie nicht frei bestimmen. Das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) regelt die Gebühren die ein in Deutschland niedergelassener Anwalt für seine gerichtliche Tätigkeit erheben darf. Nur die vorbeugende Beratung bevor es zum Rechtsstreit kommt ist verhandelbar. Dazu gehören Leistungen, die ein Anwalt erbringt, ehe er mit der Gegenseite in Kontakt tritt. Natürlich können "Schnäppchenjäger" gleich bei der telefonischen Terminvereinbarung nach den Kosten fragen. Ein verantwortungsvoller Anwalt wird sie jedoch erst beziffern können, wenn er weiß worum es geht. Bereits jetzt gibt es Ketten von Anwaltskanzleien, die Beratungen je nach Rechtsgebiet ab 25 EUR anbieten, sobald die Leistung jedoch darüber hinaus geht muss auch dort mehr bezahlt werden.

Was ist Ihnen ein guter anwaltlicher Rat wert?

- Lassen Sie sich die Preisgestaltung erläutern.

- Tragen Sie durch gute Vorbereitung zu einer effektiven Beratung bei, etwa indem Sie die erforderlichen Schriftwechsel bereit halten.

Ein guter Anwalt investiert neben seiner fachlichen Qualifikation viel Geld und Zeit unter anderem in Fortbildung, Fachliteratur, Datenbanken und in gutes Personal. Lockvogel-Angebote sind da nicht drin.



  Fachanwalt? top
 
Durch die erfolgreiche Teilnahme an besonderen Fortbildungsveranstaltungen nebst Prüfung und Bearbeitung einer festgesetzten Mindestzahl von Mandaten kann der Rechtsanwalt die Bezeichnung eines Fachanwaltes erwerben. Derzeit wird diese in folgenden Bereichen verliehen:

 
 
  ·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
  Arbeitsrecht
Familienrecht
Gewerblicher Rechtsschutz
Handels- und Gesellschaftsrecht
Insolvenzrecht
Informationstechnologierecht
Sozialrecht
Steuerrecht
Strafrecht
Verwaltungsrecht
·
·
·
·
·
·
·
·
·
  Versicherungsrecht
Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Medizinrecht
Verkehrsrecht
Bau- und Architektenrecht
Erbrecht
Transport- und Speditionsrecht
Urheber-und Medienrecht
Bank- und Kapitalmarktrecht
 
 

Bei einem Fachanwalt kann der Rechtssuchende darauf vertrauen, dass dieser seine besondere Qualifikation nachgewiesen hat. Dennoch gibt es viele Anwälte, die in den oben genannten Fachgebieten schon viele Jahre tätig sind und durch Ihre weitreichende Erfahrung deshalb auch als Spezialisten bezeichnet werden können. Dabei gibt es zwei Abstufungen:

1. Tätigkeitsschwerpunkt: Der Anwalt muss nachhaltig im angegebenen Rechtsgebiet tätig sein. Weitere Voraussetzung: mindestens zwei Jahre Anwaltszulassung.
2. Interessenschwerpunkt: Der Anwalt muss Interesse an einem bestimmten Rechtsgebiet haben - auch bei Berufsanfängern möglich.

Auch diese Fragen können Sie mit einem Vermittlungsservice telefonisch klären.



  Gelbe Seiten? top
 
Wie steht es mit den gelben Seiten? Die Anzeigen sagen nicht unbedingt etwas über die Qualität des Anwalts aus. Es wäre zwar unfair zu unterstellen, nur weil eine Kanzlei eine große Hochglanzanzeige in den Gelben Seiten hat, könnte Sie Ihre Probleme nicht qualifiziert bearbeiten, doch die einzig benötigte Qualifikation für eine große Anzeige ist das nötige Geld dafür investieren zu können!

Einige gute Anwälte inserieren mit riesigen Anzeigen aber viele andere gute Anwälte inserieren sparsam oder gar nicht. Anwälte die mit ihrem Mandatsaufkommen zufrieden und durch vielfältige Referenzen ausgelastet sind, brauchen gar nichts zu investieren.



  Wie mache ich einen Termin beim Anwalt? top
 
Wenn Sie bei einem Anwalt anrufen um einen Termin zu vereinbaren, ist es nicht notwendig eine detailierte Erklärung an irgend jemanden abzugeben, der das Telefon einer Kanzlei abnimmt.

Sagen Sie, dass Sie mit dem Anwalt über einen neuen Fall sprechen möchten und beschreiben Sie kurz um was es geht: einen Unfall, einen Streit, eine Willenserklärung, Beginn einer Unternehmenskooperation... oder was immer es sein mag.



  Onlineberatung / 0190 Anwalt? top
 
Die sogenannten Onlineberatungen sind nur mit Vorsicht zu genießen. Der Rechtsrat per Computer ist in der Regel nur geeignet für einfache Rechtsfragen des Alltags, jedoch nicht bei langen schwierigen Sachverhalten oder wenn Dokumente wie Verträge oder eine Kündigung eingesehen werden müssen, dies gilt ähnlich für sogenannte 0190er- Beratungen. Sie können sich hier zwar eine erste Einschätzung Ihrer Situation einholen, sollten jedoch bedenken, dass bei einer telefonischen Beratung ohne Unterlagen die Möglichkeit einer Falschberatung wesentlich höher ist als bei einer Beratung bei der eine eingehende Prüfung der vorhandeden Dokumente und Unterlagen stattfand.

Juristisch handfeste Aussagen sind für einen Anwalt nur möglich, wenn er sich durch Einsicht in alle Unterlagen des Mandanten ein Bild machen konnte.
Eine Kurzeinschätzung Ihrer Situation wie es viele 0190er Anwälte machen, kann bei unseren Anwälten durchaus sehr kostengünstig sein.



  Was soll ich zu meinem ersten Termin mitbringen? top
 
Die Kommunikation mit Ihrem Anwalt ist ein Privilegium! Bringen Sie keine anderen Personen mit zum Gespräch. Sollten Sie jemand zu Ihrer moralischen Unterstützung zum Gespräch mitbringen, der mit der eigentlichen Sache nichts zu tun hat, wundern Sie sich nicht, wenn der Anwalt die Person bittet im Wartezimmer zu warten.

Bringen Sie alle relevanten Unterlagen mit, z.B. Versicherungs-Policen und sämtlichen Schriftverkehr mit der Gegenpartei. Bitten Sie den Anwalt Kopien davon anzufertigen, wenn er Unterlagen behalten will. Verheimlichen Sie keine unangenehmen Informationen!
Der Anwalt muss alle Fakten wissen um Ihre Interessen zu schützen.
Es kann Ihnen schaden wenn es Fakten gibt die Ihr Anwalt nicht kennt, denn oft kommen solche Dinge in den unpassendsten Momenten ans Tageslicht und das könnte einen herben Rückschlag in einer gut aufgebauten Strategie Ihres Anwalts sein.
  Jetzt kostenlos anrufen
Bundesweit Anwälte finden
Anwaltsupport
Aktuelles
Referenzen
 
  KONTAKT   I   PRESSE   I   IMPRESSUM

INFO@ANWALT-AUSWAHL.DE